Unternehmens­bereich Trinkwasser

Mädchen im Regen

VWG fördert Bau von Zisternen

Im Stadtgebiet Oldenburg versorgt die Verkehr und Wasser GmbH (VWG) die Oldenburger Bürger (m/w/d) und Unternehmen mit Trinkwasser. Wasserknappheit ist in einigen deutschen Städten und Regionen durchaus ein Thema, in Oldenburg bislang nicht. Trotzdem sollte mit der Ressource Wasser verantwortungsbewusst und nachhaltig umgegangen werden.

Zur Einsparung von qualitativ hochwertigem Trinkwasser fördert die Verkehr und Wasser GmbH ab sofort den Einbau von Zisternen (Regenwassernutzungsanlage) im Geltungsbereich des Trinkwasserversorgungsgebietes der Verkehr und Wasser GmbH (Stadt Oldenburg). Mit der Förderung soll erreicht werden, dass qualitativ hochwertiges Trinkwasser nicht für untergeordnete Zwecke der Wasserversorgung eingesetzt wird.

Gefördert werden die Neuinstallation und Nachrüstung von Regenwassernutzungsanlagen in Privathaushalten. 

„Die Wasserversorgung der Stadt ist durch die VWG stets gewährleistet. Dennoch ist es wichtig, dass wir alle sparsam mit einer unserer wichtigsten Ressource umgehen. Mit der Förderungvon Zisternen wollen wir zur Eigeninitiative anregen“, so Michael Emschermann, Geschäftsführer VWG.

Die VWG arbeitet bei diesem Projekt eng mit der Stadt Oldenburg sowie der EWE Netz GmbH zusammen. Die EWE Netz GmbH nimmt im Namen der VWG die Anträge entgegen und bearbeitet diese.

„Die Stadt steht hinter der Idee, den Einbau von Zisternen zu fördern. Der Zuschuss bietet einen wirkungsvollen Anreiz, um Regenwasser nachhaltig zu nutzen, etwa zur Pflanzenbewässerung. Zudem leisten Regenwasserzisternen einen Beitrag, um bei Starkregenfällen das Kanalnetz und Regenwasserrückhaltebecken zu entlasten“, betont Oberbürgermeister Jürgen Krogmann.

Die Richtlinien zur Förderung sowie der Antrag können unten heruntergeladen werden.


zurück